Auszeit?
Auszeit beenden

Mitgliederversammlung der MAV-Bad Homburg/Ost

Am 26. Oktober 2017 sind alle Mitarbeitenden kirchlicher und diakonischer Einrichtungen aus Bad Homburg und Friedrichsdorf herzlich zur diesjährigen Mitgliedervollversammlung von 14.00 bis 17.00 Uhr eingeladen. Die Versammlung findet wieder im Bonhoeffer-Haus der Gedächtniskirchengemeinde statt (Bad Homburg, Gluckensteinweg 150).
Neben Kaffee, Kuchen und Gesprächen wird es einen Fachvortrag zum Thema „Den Kopf über Wasser halten aber tief durchatmen können! Gesundheits- und Burn-Out-Prävention aus systemisch-ethnologischer Sicht“ geben.

Ausschlussfrist zur Anerkennung von Dienstzeit

Am 1. Juni 2017 endet die Frist zur nachträglichen Anerkennung von Dienstzeit. Seit dem 1. Oktober 2016 ist es möglich, sich frühere Beschäftigungszeiten im kirchlichen Dienst (Geltungsbereich KDO) anrechnen zu lassen.
Weiter lesen und den Anspruch auf Sonderurlaub nicht verstreichen lassen ...close  [close]
Dies bedeutet zum Beispiel: Eine Erzieherin hat 5 Jahre bei einer kirchlichen Einrichtung in Langen gearbeit. Seit 2 Jahren ist sie nun in einer Kita im Hochtaunus tätig. Ihr zehnjähriges Dienstjubiläum (verbunden mit drei Tagen Sonderurlaub) könnte sie - falls sie die frühere Dienstzeit in Langen nicht anrechnen lässt - erst in 8 Jahren begehen. Bei der Anerkennung der Zeit in Langen, jedoch bereits in 3 Jahren! (Paragraph 50 KDO). Nach Paragraph 43 der KDO hat diese Zeit auch Auswirkungen auf den Krankengeldzuschuss.

Die entsprechenden Informationen und Antragsformulare sind den Dienststellen im Oktober (zur Weitergabe an die Beschäftignten) zugestellt worden.

Familienbudget: Keine Rewe-Gutscheine 2017!

In den vergangenen Jahren konnten sich die Mitarbeitenden in den Dekanaten Kronberg und Hochtaunus über Rewe-Gutscheine freuen. Eigentlich ein schönes Ostergeschenk - oder vielleicht doch nicht?

Rentenalter erreicht - und jetzt?

Sie haben bald das Renteneintrittsalter erreicht und keine Ahnung, wie Sie die Rente beantragen und welche formellen Schritte zu erledigen sind?

Gehaltsmitteilung lesen - wie geht das?

Wenn es irgendwelche Veränderungen gibt, die das Gehalt der Angestellten betreffen, versendet die EKHN eine aktualisierte Gehaltsmitteilung. (Veränderungen können z.B. eine Gehaltserhöhung oder auch geänderte Beitragssätze in der gesetzlichen Kranken- oder Rentenversicherung sein.) Auf dieser Gehaltsabrechnung gibt es jede Menge Abkürzungen, die nur den wenigsten geläufig sind. Erfahren Sie hier, was diese Kürzel bedeuten ...
Abkürzungen_Gehaltsmitteilung1.pdf (74,92 KB)
Abkürzungen_Gehaltsmitteilung2.pdf (72,54 KB)

MAV-Bad Homburg/Ost Newsletter abonnieren

Was gibt es Neues aus Kirche und Diakonie? Wichtige Themen aus dem kirchlichen Arbeitsrecht nicht mitbekommen? Nichts vom Sonderurlaub zu besonderen Anlässen gewusst? Hier hilft der Newsletter der MAV Bad Homburg Ost! Oben rechts geht es zum Abonnement. Der Newsletter informiert mehrmals in Jahr über vieles, was kirchliche/diakonische Angestellte wissen sollten.

Unterlagen zur Mitarbeiterversammlung vom 13. Oktober 2016

Hier finden Sie die Präsentationsunterlagen von Irmtraud Weißinger (IPOS) im pdf-Format zum Thema Arbeitsklima:

gutes-arbeitsklima.pdf (1,75 MB)
reiz-reaktion.pdf (51,69 KB)

Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichtes: Arbeitskampf in kirchlichen Einrichtungen - Dritter Weg

Verfügt eine Religionsgesellschaft über ein am Leitbild der Dienstgemeinschaft ausgerichtetes Arbeitsrechtsregelungsverfahren, bei dem die Dienstnehmerseite und die Dienstgeberseite in einer paritätisch besetzten Kommission die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten gemeinsam aushandeln und einen Konflikt durch den neutralen Vorsitzenden einer Schlichtungskommission lösen (sog. Dritter Weg), dürfen Gewerkschaften nicht zu einem Streik aufrufen. Das gilt jedoch nur, soweit Gewerkschaften in dieses Verfahren organisatorisch eingebunden sind und das Verhandlungsergebnis für die Dienstgeberseite als Mindestarbeitsbedingung verbindlich ist.

Mehr dazu ...