Auszeit?
Auszeit beenden

Weltgebetstag der Frauen

Am 3. März 2017 laden Frauen weltweit zu ökumenischen Gottesdienstfeiern ein. Allein in Deutschland werden hunderttausende Besucherinnen und Besucher erwartet. Präsident Dutertes grausamer „Anti-Drogen-Krieg“ mit über 7. ... Mehr dazu ...

Gottesdienst am Fastnachtssonntag: „Dem Volk aufs Maul geschaut ...“

26. Februar, Steinbach. Luther hat kein Blatt vor den Mund genommen und heftig ausgedrückt, was gesagt werden musste. Am Fastnachtssonntag wird Pfarrer Herbert Lüdtke so predigen, wie Luther der Schnabel gewachsen war. Mehr dazu ...

Johann Sebastian Bach: Cembalokonzerte

Am Sonntag, dem 5. März, findet um 19.30 Uhr in der Erlöserkirche Bad Homburg ein Kammerkonzert mit Cembalokonzerten von Johann Sebastian Bach statt. Es erklingen die Konzerte d-Moll und A-Dur BWV 1052 und 1055 für ein Ce ... Mehr dazu ...

„Nun geh hin und lerne“: Jüdische Lutherlektüren vor der Shoah: Eine tragische Liebesgeschichte

1. März, Bad Homburg. In der Geschichte des modernen Antisemitismus im 19. und 20. Jahrhundert spielt die Rezeption der sog. „Budenschriften“ Luthers eine gewichtige Rolle, auch innerhalb der protestantischen Theologie ... Mehr dazu ...

Öffentlichkeitsarbeit in der Gemeinde - Kommunikation planvoll einsetzen

Idstein, 11. März. „Öffentlichkeitsarbeit beginnt mit dem guten Kontakt zur Presse.“ So weit die allgemeine Meinung. Doch ist Öfffentlichkeitsarbeit mehr als Pressearbeit und der regelmäßige Abdruck der Ankündigungen. Sie nutzt unterschiedliche Medien und sollte planvoll in einem Kommunikationsmix eingesetzt werden - denn Öffentlichkeitsarbeit zielt auf Profil- und Vertrauensbildung und nutzt dazu zielgerichtete und langfristige Kommunikation mit verschiedenen Bezugsgruppen.
Weiter lesen und Anmeldung ...close  [close]
Der Grundkurs geht auf die Frage ein, wie Kirchengemeinden effektiv Öffentlichkeitsarbeit betreiben können. Was oder wen braucht man dafür und mit welchem Aufwand ist dies verbunden?

Termin:
Samstag, 11. März 2017 10–14 Uhr
Haus der Evangelischen Kirche und Diakonie
Fürstin-Henriette-Dorothea-Weg 1, 65510 Idstein

Referenten:
Jens-Markus Meier (Bad Homburg)
Christian Weise (Taunusstein)

Anmeldungen
spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn an:
Christian Weise
Tel. 06128 4888-27
ev.oeffentlichkeitsarbeit.rt (at) ekhn-net (dot) de
Die Teilnahmekosten betragen 15 Euro pro Person und
sollen von den Gemeinden getragen werden.

Weitere Seminare zu Layout, Urheberrecht und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie hier ... (177,57 KB)

Propst Oliver Albrecht motiviert Gemeinden, Neues auszuprobieren

„Wir können auch mit weniger Menschen eine tolle Kirche machen“, sagte der Propst für Südnassau, Oliver Albrecht, als er in Wiesbaden am 10. November vor Journalisten auf das zu Ende gehende Kirchenjahr zurückblickte. Pfarrerschaft und Gemeinden will er auch künftig motivieren, sich auf die Kernkompetenz der Kirche zu konzentrieren: Theologie und Glaube.

Dekanats-Synode: Finanzen, Gestalten statt Verwalten und Dekane-Wiederwahl

„Mein persönlicher Wunsch ist eine Kirche mit mehr Inhalten und weniger Verwaltung“, sagte der Präses des Evangelischen Dekanats Hochtaunus, Peter Vollrath-Kühne während der Synode des Dekanats am vergangenen Freitag, den 4. November, in Usingen Eschbach. Am Beifall der 60 Synodalen aus den 31 Gemeinden des Dekanats war deren Zuspruch zu erkennen, und auch Propst Oliver Albrecht stimmte diesem Wunsch zu. Er gab jedoch zu bedenken, wie schwer es sei, das Verhältnis von „Verwalten und Gestalten“ gut zu bewältigen.

Reformationsjubiläum 2017: evangelisch, vielfältig und vital ins 500. Jahr

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) begeht das bevorstehende Jubiläum zu 500 Jahren Reformation 2017 mit Hunderten von Veranstaltungen im gesamten Gebiet und darüber hinaus. Dazu gehören festliche Gottesdienste und Musikaufführungen ebenso wie Stadtfeste, Ausstellungen und neue Buchprojekte. Daneben wird die mobile LichtKirche aus Hessen-Nassau einen ganzen Sommer lang in Wittenberg auf der Weltausstellung der Reformation gemeinsam mit einem Segens-Roboter zu sehen sein. Auch macht ein „Reformations-Truck“ auf einer europaweiten Tournee im Kirchengebiet Halt. Zudem wird der Lutherweg von Worms aus quer durch Rheinland-Pfalz und Hessen bis nach Thüringen ausgebaut. Schließlich planen die Protestanten in Mainz einen besonderen Coup. Auf dem Rosenmontagsumzug 2017 wollen sie mit einem speziellen evangelischen Motivwagen ganz besonders Flagge zeigen.

Dekanat Bad Homburg Evangelisches Dekanat Hochtaunus, Dekanat Bad Homburg