Auszeit?
Auszeit beenden

Eine Million entdecken Luther neu

Gott – was heißt das heute? Glauben – wie geht das heute? Kirche – was kann sie heute? Im 500. Jahr der Reformation haben sich die Autorinnen und Autoren des Darmstädter Echo, der Allgemeinen Zeitung und des Wiesbadener ... Mehr dazu ...

Luthers Angst und unsere Ängste

2. Mai, Bad Homburg. "Luthers Angst und unsere Ängste - Raus aus dem Hamsterrad der Ansprüche und hinein ins einfach da sein. Zur Relevanz einer reformatorischen Grunderfahrung" Sicher ist Luthers grundsätzliche Frage „ W ... Mehr dazu ...

Paralympics-Siegerin Buggenhagen im Gespräch mit Schülern

Die behinderte Sportlerin Marianne Buggenhagen wird in mehreren Schulen und anderen Orten in Neu-Anspach (25.4.), Oberursel (26.4.), und Friedrichsdorf (27.4.) aus ihrem Lebensalltag im Rollstuhl berichten. Dabei möchte ... Mehr dazu ...

Gesellschaftspolitisches Forum: „Jung – und nichts zu melden? Jugend – Politik – Zukunft“

„Die Jugend von heute!“ – mit diesem Ausruf begannen schon immer die Klagen Älterer über die Nachkommenschaft. Früher beschwerte man sich dann zumeist über deren Aufmüpfigkeit oder Sittenlosigkeit. Heutige Bedenkenträger ... Mehr dazu ...

"Was ist typisch evangelisch?"

Die evangelische Kirchengemeinde Wehrheim lädt sehr herzlich zu einem Vortrag von Privatdozent Dr. Christopher Voigt-Goy am Mittwoch, dem 26. April um 20.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Wehrheim, Oranienstr. 8a ein. Dr. Vo ... Mehr dazu ...

Luthers Angst und unsere Ängste

2. Mai, Bad Homburg. "Luthers Angst und unsere Ängste - Raus aus dem Hamsterrad der Ansprüche und hinein ins einfach da sein. Zur Relevanz einer reformatorischen Grunderfahrung" Sicher ist Luthers grundsätzliche Frage „ W ... Mehr dazu ...

Paralympics-Siegerin Buggenhagen im Gespräch mit Schülern

Die behinderte Sportlerin Marianne Buggenhagen wird in mehreren Schulen und anderen Orten in Neu-Anspach (25.4.), Oberursel (26.4.), und Friedrichsdorf (27.4.) aus ihrem Lebensalltag im Rollstuhl berichten. Dabei möchte ... Mehr dazu ...

Hessentag in Rüsselsheim bekommt erste „ZeitKirche“ - mit Videos

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) und die Diakonie Hessen werden auf dem 57. Hessentag gemeinsam erstmals eine „ZeitKirche“ präsentieren. Dabei wird aus der Stadtkirche im Zentrum Rüsselsheims vom 9. bis 18. Juni ein leuchtender Erlebnisraum.

Am Rüsselsheimer Marktplatz wird in der verdunkelten Kirche der Blick im Inneren auf ein farbiges Zeitfenster fallen, das die Besucherinnen und Besucher mit großformatigen Licht- und Fotoprojektionen auf eine Reise durch die Menschheitsgeschichte einlädt.
Weiter lesen und Tickets bestellen...close  [close]
Sternstunden und Irrwege im Video
Die Mediendesigner Moritz Herdt und Martin Völker zeigen in ihrer Videoinstallation menschliche Sternstunden und Irrwege ebenso wie Themen aus Wissenschaft, Natur, Kultur und Politik. Die ZeitKirche möchte den Blick dabei auf den eigenen Umgang mit der Zeit öffnen. Abseits des Alltags, der geprägt ist von Stress und Betriebsamkeit, von Tagen zwischen Hoffen und Bangen, Lust und Melancholie, soll die ZeitKirche zu einem Ort werden, an dem Besucherinnen und Besucher gestärkt in den Alltag zurückkehren können.

Eröffnung mit Ministerpräsident
Zum Rahmenprogramm zählen täglich in der ZeitKirche um 12 Uhr Mittagsgedanken sowie um 14 Uhr Stefan Küchlers ZeitKlänge, Improvisationen an der Orgel. Dazu gehören auch um 18.30 Uhr Posaunenserenaden auf der Balustrade des Hauses der Kirche. Zudem sind Nachtgedanken auf der Bühne des Ratshausplatzes um 23 Uhr geplant. Eröffnet wird die ZeitKirche am 9. Juni um 18 Uhr mit einem Gottesdienst, an dem Kirchenpräsident Volker Jung (EKHN), Propst Bernd Böttner (EKKW), der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen, Horst Rühl, und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier teilnehmen.

Mehr als 30 Bühnenauftritte
Auf dem diesjährigen Hessentag erwartet die Besucherinnen und Besucher in und um die ZeitKirche zudem ein vielfältiges Programm mit fast 30 weiteren Bühnenveranstaltungen von Kabarett bis Pop und von Lesung bis Podiumsdiskussion. Unter anderem tritt die Band Fools Garden auf, die mit „Lemon-Tree einen Welthit landete (14. Juni, 20 Uhr). Auch der Soulsänger Stefan Gwildis (16. Juni, 20 Uhr) steht in der Kirche auf der Bühne. Zu den Höhepunkten zählen auch die Auftritte von „LaLeLu“, den A-Capella-Trendscouts aus Hamburg (11. Juni, 20 Uhr) und von Lisa Martinek & Blech Pur (10. Juni, 20 Uhr). Das Programm wird am 12. Juni um 20 Uhr durch das Musikkabarett Duo Camillo abgerundet.

Benefizveranstaltungen für Brot für die Welt
Zu Benefizveranstaltungen für „Brot für die Welt“ spielt schließlich die Frankfurt City Blues Band am 17. Juni um 21 Uhr auf. Zuvor findet am gleichen Tag um 16 Uhr eine musikalische Lesung zugunsten der Aktion „Gitarren statt Gewehre“ von Brot für die Welt mit Eva Lind und Wolfgang H. Weinrich und Band statt.

Politisches kommt auch in die Zeitkirche
Doch nicht nur Kunst und Musik sind unter dem Kirchendach am Rüsselsheimer Marktplatz zu hören. Auch Nachdenkliches und politische Themen kommen zur Sprache. So wird am 13. Juni, dem Tag der Religionen auf dem Hessentag, die Rundfunkmoderatorin Bärbel Schäfer um 16 Uhr ihr Buch „Ist da oben jemand? vorstellen. Am 15. Juni wird zudem der Fernsehmoderator Michel Friedmann um 18 Uhr eine Talkrunde zum aktuellen Thema „Hass und Gewalt – Gegenwart in Deutschland“ mit dem Kriminologen Rudolf Egg und den Journalistinnen Antje Schrupp und Canan Topçu moderieren. Zudem ist der syrische Musiker Aeham Ahmad am 16. Juni um 16 Uhr zu Gast, der als „Pianist in den Trümmern“ bekannt wurde und in Flüchtlingslagern musizierte.

Paradiesgarten in Rüsselsheim
Vor dem „Haus der Kirche“ in der Marktstraße bietet das evangelische Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim mit der Diakonie Hessen einen Paradiesgarten an. Abseits vom Hessentagstrubel können Gäste hier „himmlische Zeiten“ erleben, ein Selfie mit Martin Luther aufnehmen, sich mit frischen Säften verwöhnen lassen oder täglich von 13 Uhr bis 14 Uhr bei dem Autor und Theaterpädagogen Timo Becker sowie Interviewgästen aus Kultur und Politik dem „Spargelgespräch“ lauschen. Am 13. Juni ab 10 Uhr lädt das Diakonische Werk zudem zu einem Straßenfußballturnier im Stadion am Sommerdamm ein. Nach dem Motto „Der Ball ist rund und Fußball verbindet die Menschen“, treten Mannschaften mit Wohnungslosen, Geflüchteten und Pfarrern mit Spaß und Teamgeist gegeneinander an.

Seit 1998 evangelisches Engagement beim Hessentag
Die evangelische Kirche bringt ihre Verbundenheit zu den Menschen, dem Bundesland und der Region seit 1998 mit einem eigenen Programm auf den Hessentagen zum Ausdruck. Erstmals wurden beim Fest der Hessen in Erbach kulturelle, geistliche und gesellschaftspolitische Akzente gesetzt. Im Mittelpunkt der traditionellen und modernen Ausdrucksformen bei den öffentlichen Auftritten steht dabei der Auftrag der evangelischen Kirche, Menschen im Leben zu begleiten, ihnen Sinn zu vermitteln, Orientierung zu geben und freundlich für die gute Botschaft Gottes zu werben.

Informationen zum Programm und Tickets:
www.zeitkirche.de
www.hessentag2017.de

Reformationsjubiläum 2017: evangelisch, vielfältig und vital ins 500. Jahr

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) begeht das bevorstehende Jubiläum zu 500 Jahren Reformation 2017 mit Hunderten von Veranstaltungen im gesamten Gebiet und darüber hinaus. Dazu gehören festliche Gottesdienste und Musikaufführungen ebenso wie Stadtfeste, Ausstellungen und neue Buchprojekte. Daneben wird die mobile LichtKirche aus Hessen-Nassau einen ganzen Sommer lang in Wittenberg auf der Weltausstellung der Reformation gemeinsam mit einem Segens-Roboter zu sehen sein. Auch macht ein „Reformations-Truck“ auf einer europaweiten Tournee im Kirchengebiet Halt. Zudem wird der Lutherweg von Worms aus quer durch Rheinland-Pfalz und Hessen bis nach Thüringen ausgebaut. Schließlich planen die Protestanten in Mainz einen besonderen Coup. Auf dem Rosenmontagsumzug 2017 wollen sie mit einem speziellen evangelischen Motivwagen ganz besonders Flagge zeigen.

Dekanat Bad Homburg Evangelisches Dekanat Hochtaunus, Dekanat Bad Homburg